Magic connects People

Zu Besuch bei Back on Stage 10 in Wien.

An der Kunstform Zauberei ist noch viel mehr magisch, als nur die Tricks und Effekte selbst. Schon lange nicht mehr habe ich das so erlebt wie am 13.11.2018. Back on Stage 10, das ist die mobile Jugendarbeit im 10. Bezirk in Wien. Mit mobil ist hier tatsächlich gemeint, dass die meiste Arbeit draußen, direkt vor Ort in den Parks passiert. Dabei handelt es sich um 35 Parks und einer dementsprechend hohen Anzahl Jugendlicher. Zusätzlich gibt es aber jeden Dienstag ein kleines Treffen in den Räumlichkeiten der Streetworker, immer wieder auch mit Themenabenden. Und an genau so einem konnte ich mich beteiligen. Ein paar Eindrücke davon findest Du in diesem Clip…

Ich denke die Bilder sprechen für sich und fassen den Abend besser zusammen, als ich es mit Worten könnte. Nach so einem Abend erinnere ich mich daran, was meiner Meinung nach die wichtigste Aufgabe für einen Zauberkünstler ist. Und wahrscheinlich denkst Du jetzt bereits an Dinge wie “Menschen zu verblüffen”, oder “Menschen zu unterhalten”. Für mich alles nah dran, aber das eigentlich entscheidende ist “Mensche für Zauberei zu begeistern”. So, dass sie mehr sehen wollen. Oder vielleicht sogar Lust bekommen es selbst zu versuchen!

Wenn es etwas gibt, dass so manche junge Youtuber der klassischen Zauberszene voraus haben, dann ist es genau das. Im Gegensatz zu den meisten Klubstrukturen schaffen sie es Jugendliche zu begeistern. Wenn ich mir die vielen Reaktionen ansehe, die ich über unterschiedlichste Kanäle nach meinem Beitrag über meine Idee der Zukunft der Zauberszene bekomme habe, dann herrscht in einem Punkt Einigkeit. Wenn es eine nennenswerte Zukunft der Klubs geben soll, wird es Nachwuchs brauchen. Und zwar wesentlich mehr, als dies momentan der Fall ist.

Die gute Nachricht, es gibt sie. Die Jugendlichen, die sich begeistern lassen. Und sie sind um die Ecke. Wir brauchen nur hingehen. Wenn wir in unseren Klubräumlicheiten, oder bei teuren Events auf sie warten, warten wir vergeblich. Aber wenn wir aktiv aus sie zugehen und kräftig Funken schlagen können wir dafür sorgen, dass auch die ein oder andere Flamme entfacht wird.

Falls Du mal darüber nachdenken solltest ein ähnliches Projekt zu starten, oder dich an einem beteiligen möchtest sag bescheid! 🙂

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WhatsApp chat